Social Media: Reduce to the max

21 Aug, 2017
Warum sich die Verbindung von Analogem und Digitalem lohnt und der bewusste Verzicht auf gewisse Social-Media-Kanäle ein guter Entscheid ist.

Die Wünsche und Bedürfnisse von Anspruchsgruppen verändern sich: Einerseits sinkt die Aufmerksamkeitsspanne der Leser von digitalen Inhalten, andererseits sehnen sie sich nach klaren Informationen, die ihren Interessen entsprechen und Orientierung stiften. Wie erreicht man User unter diesen Voraussetzungen am besten?

Analoge Massnahmen stehen für Beständigkeit, Digitale für Interaktion und personalisierte Inhalte für die Leser. Warum also nicht alles gekonnt kombinieren und Überflüssiges bewusst reduzieren?
 

Reduce to the max2
 

Unser Themenpapier verrät Ihnen wie es geht.

Jetzt herunterladen